Azure Everywhere Workshops

Veröffentlicht am: 29.Jan.2019

Azure Everywhere Workshops

Wir bieten Ihnen für Ihre Endkunden ab sofort Workshops zum Thema Cloud Services und End of Support für Windows Server 2008 (R2) und SQL Server 2008 (R2) an. Dafür müssen Sie nur Ihre Endkunden einladen, die Räumlichkeiten organisieren und wir stellen Ihnen die Inhalte und den Trainer zur Verfügung. Diese Workshops geben Ihnen und Ihren Kunden einen Überblick über die Azure-Plattform und zeigen Ihnen die Mehrwert von Azure auf.

Jetzt registrieren! +

Registrierungsformular Azure Everywhere Workshops 2019

 

Workshop 1: Cloud Services – Der Einstieg über Business Continuity mit Veeam und Microsoft Azure Diensten

Cloud Dienste sind in der breiten Masse angekommen. Wer noch nicht gestartet ist, es wird Zeit.

Der Start ist, allein wegen der Umfänglichkeit des Angebots, nicht mehr einfach. Wir werden in diesem Workshop den roten Faden suchen, in die Hand nehmen und in die Cloud starten. Dazu gehört es, die Plattform verstanden zu haben. Erst wenn wir die Plattform verstanden haben, können wir das gesamte Angebot abschätzen und Workloads designen. Ein besonderer Themenschwerpunkt ist Backup und Business Continouity in der Cloud.

> Weiterlesen +

Mit Veeam haben Kunden ein sehr mächtiges Werkzeug an der Hand um IT Infrastrukturen abzusichern, allerdings im klassischen Ansatz mit der Limitierung der Lokalität.

Unter Zuhilfenahme von Microsoft Azure können Themen wie Tape Backup / Offsite Lagerung und Langzeitaufbewahrung vereinfacht, vergünstigt und automatisiert werden. Backups können unter Zuhilfenahme von Azure komplett getestet werden, sprich ein kompletter Testrestore incl. Überprüfung der Systeme und vor allem der Daten kann in Azure problemlos realisiert werden. Daraus ergibt sich gleichzeitig ein DR Test, nachdem DR SLA´s genannt werden können mit einem RTO von wenigen Stunden. Dieses Szenario bietet ebenfalls die Option, Azure als Fallback RZ zu betreiben.

Agenda +

Tag 1:

  • Definieren was sind Clouddienste
  • Vorstellen von Microsoft als Cloudanbieter
  • Warum Microsoft / Vorteile und Abrechnungsmodell
  • Wie versteht Microsoft Cloud / was bietet Microsoft
  • Definition, was für Workloads sind Cloudgeeignet
  • Migration – wie migriere ich Workloads sinnvoll in die Cloud
  • Design – wie designe ich Lösungen in der Cloud
  • Solution Pitch: Veeam und Azure
  • Beschreibung, was ist Veeam, was kann Veeam und wo liegen die Limitierungen
  • Skizzieren von Optionen, wie bestehende Veeam Kunden unter Zuhilfenahme von Azure Vorteile generieren können (ablösen von Tapes, Verwenden von Cloud Storage für Langzeitarchivierung etc)
  • Azure als Testrestore Umgebung incl. Managed Services Ansatz „Backup und Restore as a Service“ mit Einbindung des Endkunden, Erarbeiten von SLA´s etc
  • Skizzieren von Mehrwerten – DR in Azure mit extrem kurzen RTO´s
  • Azure als Backup RZ / 2. Brandabschnitt, auch für MSP´s

Tag 2:

  • Hands-On, Architecting Veeam in Azure – PoC -> Unterstützung bei der Umsetzung

Workshop 2: End of Support für Windows Server 2008 (R2) und SQL Server 2008 (R2) – Migrationsunterstützung zu Microsoft Azure

Der erweiterte Support (Extended Support) für Windows Server 2008 und 2008 R2 läuft im Januar 2020 aus, der für den SQL Server 2008 und 2008 R2 bereits im Juni 2019. Um Ihre Software sicher betreiben zu können, sollten Sie jetzt handeln! Welche Möglichkeiten haben Sie?

> Weiterlesen +

Mit einer Lift & Shift Migration in die Microsoft Azure Cloud (Option 1) verlängert sich Ihr Support kostenlos um 3 Jahre. So lässt sich der Servertransfer in Ruhe planen und angehen.

In diesem Governance- und Migrations-Workshop zeigen wir Ihnen zudem, wie Sie Azure compliant zu Ihren Unternehmensrichtlinien werden und Azure geordnet in Betrieb nehmen. Weitere Themen auf der Agenda sind: Effizientes Lizenzmanagement und Betrieb von Workloads in der Cloud mit Hilfe von Azure Hybrid Use Benefit, Reserved Instances sowie IaaS, PaaS, Automation etc.

Alternativ: Transfer auf einen Windows Server 2019 (Option 2): Welche Neuerungen bringt der Server 2019 mit sich und welche sind für Sie „richtig und wichtig“?

Agenda +

Agenda:

Tag 1:

  • Definieren was sind Clouddienste
  • Vorstellen von Microsoft als Cloudanbieter
  • Warum Microsoft / Vorteile und Abrechnungsmodell
  • Wie versteht Microsoft Cloud / was bietet Microsoft
  • Definition, was für Workloads sind Cloudgeeignet
  • Migration – wie migriere ich Workloads sinnvoll in die Cloud
  • Design – wie designe ich Lösungen in der Cloud
  • Solution Pitch: Azure Lift & Shift
    • Migration zu Microsoft Azure IaaS first steps
    • Windows Server 2008 Wege der Migration
    • Rehosting Best Practices
    • Networking
    • High Availability
    • Best Practices: Welches Tool für welchen Use Case
    • Sizing Guidelines
    • Backup
    • Monitoring
    • Security
    • RBAC

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar