Datensatz mit Passwörtern veröffentlicht – Mit SpyCloud prüfen Sie, ob Sie betroffen sind

Veröffentlicht am: 18.Jan.2019

Ein Datensatz mit zahlreichen gestohlenen Nutzerdaten wurde laut dem IT-Sicherheitsexperten Troy Hunt veröffentlicht.

Diese enthält knapp 773 Millionen verschiedene E-Mail-Adressen und mehr als 21 Millionen unterschiedliche Passwörter. Der Datensatz umfasst insgesamt mehr als eine Milliarde Kombinationen an Zugangsdaten.

Die Daten könnten für das sogenannte Credential Stuffing missbraucht werden. Dabei verwenden Hacker die Kombination aus E-Mail und Passwort, um sich auch bei anderen Diensten einzuloggen.

Tech Datas Exklusivpartner SpyCloud hilft dabei herauszufinden, ob Ihre Daten gehandelt werden. Sie müssen hierzu lediglich auf spycloud.com Ihre E-Mail-Adresse eingeben. Dieser Service ist für den einzelnen Privatnutzer kostenlos.

Interessierte Vertriebspartner erhalten ausführliche Informationen zu SpyCloud und den Sicherheitslösungen per E-Mail an spycloud@techdata.de oder telefonisch unter 089-4700-3222.

Schreiben Sie einen Kommentar