Machine Learning: Der Innovationsmotor der Digitalisierung

Veröffentlicht am: 04.Jan.2019

Die Deutschen hinken nicht mehr hinterher!

Lange interessierten sich nur Computer-Nerds oder Wissenschaftler für das maschinelle Lernen. Heute gehört künstliche Intelligenz zu den Topthemen der digitalen Vordenker. In Zukunft wird unser Alltag und unser Geschäftsleben immer mehr von Softwareprogrammen begleitet, die aus Daten lernen und das Gelernte auch anwenden können.

 

Eine exklusive Marktumfrage im Auftrag von Tech Data zeigt, dass deutsche Unternehmen im Machine Learning nicht hinterherhinken. So ist die Mehrheit der befragten Unternehmen in Deutschland derzeit in der Evaluierungs- und Planungsphase (26 Prozent). 21 Prozent hingegen arbeiten an einem Proof-of-Concept oder entwickeln Prototypen. Weniger, gut 16 Prozent, befassen sich mit der Technologie und Providerauswahl. 12 Prozent sind bereits mit der Einführung beschäftigt. Letztendlich zählen nur drei Prozent zu den Early Adoptern, die Machine Learning bereits produktiv einsetzen, wie das Kreisdiagramm zeigt.

 

 

Nicht nur dieses Ergebnis liefert das Trendpaper, sondern auch empirische Untersuchungsergebnisse auf Fragen wie:

  •  in welcher Phase sich Unternehmen hinsichtlich der Auswahl oder Implementierung der Lösung befinden.
  •  welche Handlungsfelder im Rahmen der Digitalisierung in Unternehmen von der Lösung insbesondere betroffen sind.
  •  wie hoch sich die geplanten Investitionen von Unternehmen diesbezüglich belaufen und
  •  in welchen Anwendungsbereichen die Lösung eingesetzt wird.

Zusätzlich erhalten Sie einen generellen Überblick zur Lösung, Insights zu möglichen Use Cases bis hin zu Empfehlungen mit „Hands-on“-Charakter. Wollen Sie mehr wissen? Hier geht’s zur Website.

 

 

Das könnte Sie interessieren:

Schreiben Sie einen Kommentar